• Newsletter abonnieren und die Chance auf ein Schuh-Abo erhalten!

Schuhpflege bei Schnee

20171218_Schuhpflege-bei-Schnee

Leise rieselt der Schnee… und beschert uns neben einer hübschen weißen Puderzuckerschicht auf den Dächern auch gleich noch eine Herausforderung: was tun mit den Schuhen? So sehr sich der Eine oder Andere auf den ersten Schnee gefreut hat und so schön dieses Winterwunderland auch aussehen mag, für viele Schuhe sind Schnee und Streusalz eine Belastung. Unschöne Flecken und Austrocknen des Leders können die Folge sein, wenn die Schuhe jetzt unbehandelt bleiben. Wir haben in diesem Artikel ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, damit auch feine Businessschnürer gut durch den Winter kommen.

Lederschuhe winterfest machen
Wie pflege ich meine Schuhe bei Schnee? Diese Frage stellt sich dieser Tage vermutlich so manch einer, denn auch wenn das Wetter winterlich weiß ist; die Winterstiefel passen nicht immer zum Businessoutfit. Doch was tun, um die guten Schuhe vor Schäden durch Nässe und Kälte zu bewahren? Grundsätzlich lohnt sich die Investition in ein gutes Imprägnierspray. Es schützt die Schuhe vor Nässe und lässt die Füße trotzdem atmen. Regelmäßig angewendet bietet es so zuverlässigen Schutz vor Umwelteinflüssen. Vor dem Imprägnieren jedoch sollten die Schuhe vom Schmutz befreit werden. Das geht am einfachsten mit einer Schuhbürste, mit der die Schuhe trocken abgebürstet werden. Bei hartnäckigerem Schmutz hilft die Reinigung mit einem feuchten Lappen oder Schwamm. Bereits entstandene Schneeränder lassen sich mit etwas Essig und Wasser (zu gleichen Teilen vermischt) und einem Lappen entfernen. Weil dem Leder durch den Essig Fett entzogen wird, sollten die Schuhe anschließend wieder mit einer Pflegekur eingefettet werden. Trotz Imprägnierung und Pflegecreme gilt: sind die Schuhe nass geworden, sollten sie schonend trocknen gelassen werden. Mit einem Schuhspanner aufgespannt, um Falten und Knicke im Leder zu vermeiden, lässt man Lederschuhe am besten lufttrocknen. Direkte Heizungsluft kann die Schuhe austrocknen und das Leder brüchig und spröde machen. Das gilt übrigens auch für alle anderen Schuhe. Daher die Schuhe bitte nie auf die Heizung stellen!

Gute Pflege ist das A und O
Auch wer seine Schuhe regelmäßig säubert und imprägniert sollte dabei trotzdem die Pflege nicht außer Acht lassen. Schuhcreme hält das Leder weich und geschmeidig und erhält den seidigen Glanz. Beim Auftragen ist darauf zu achten, dass auch die Absätze und die Sohlenränder nicht ausgelassen werden und die Creme lange genug einziehen kann. Mindestens eine halbe Stunde oder sogar über Nacht sollte die Schuhcreme trocknen können, denn so lässt sie sich leichter polieren. Dazu eignet sich eine feine Bürste oder ein weicher Lappen am besten. Mit kreisenden Bewegungen und wenig Druck bekommt Glattleder seinen Glanz zurück. Für raues Wildleder ist Schuhcreme natürlich nicht geeignet. Hier hilft zwei- bis dreimaliges Imprägnieren (zwischendurch jeweils eine halbe Stunde einziehen lassen) und das anschließende Abbürsten mit einer Wildlederbürste, um die für das Material charakteristische raue Struktur zu erhalten. Mit diesen Pflegetipps bleiben die Schuhe auch bei Schnee geschmeidig. Der Businesslook ist gerettet!

Hier finden Sie alle Pflegemittel im Salamander Onlineshop!

Tags: Schuhpflege