Internationaler Frauentag 2020

LenaBannerIWD

Internationaler Frauentag 2020 - "Each for Equal"

Heute, am 08. März, findet der Internationale Frauentag oder auch Weltfrauentag statt. An diesem Tag, der im letzten Jahr in Berlin sogar als gesetzlicher Feiertag festgelegt wurde, machen Frauen auf der ganzen Welt mit Feiern, Demonstrationen und anderen Veranstaltungen auf die bestehende Ungleichberechtigung von Männern und Frauen aufmerksam.

Das erste Mal wurde der Weltfrauentag im Jahr 1911 gefeiert, hatte aber damals ein weit geringeres Ausmaß als heutzutage. Als Begründerin gilt die Deutsche Clara Zetkin, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts für das aktive und passive Wahlrecht für Frauen einsetzte. Diese Forderung wurde mittlerweile glücklicherweise in weiten Teilen der Welt erfüllt, aber dennoch bleibt der Internationale Frauentag weiterhin relevant. Heute wird die Solidarisierung mit Frauen aus aller Welt gezeigt und für gleiche Chancen im Berufsleben sowie eine gerechte Bezahlung für Frauen und Männer bei gleicher und gleichwertiger Arbeit eingesetzt. Weiterhin kämpfen die Teilnehmenden gegen Menschenrechtsverletzungen wie Frauenhandel, Zwangsprostitution und Gewalt gegenüber Frauen, die auch heute noch weit verbreitet sind.

Eine kurze Geschichte des Weltfrauentages

Wie bereits erwähnt fand der Weltfrauentag zum ersten Mal im Jahr 1911 statt. Anfangs wurde er jedoch deutlich weniger öffentlich gefeiert als heute. Auch das Datum war lange Zeit nicht so festgelegt wie wir es heute kennen. Während des ersten Weltkrieges wollten einige Frauen den Weltfrauentag zu einem Aktionstag gegen den Krieg machen. Da pazifistische Veranstaltungen zur Zeit des Krieges jedoch verboten waren, konnte der Tag nur im Geheimen und an wechselnden Daten stattfinden. Erst 1921 wurde der 08. März als offizielles Datum des Internationalen Frauentages festgelegt und seither so gefeiert. Seit 1949 ist die Gleichberechtigung von Männern und Frauen auch im Grundgesetz verankert und wurde 1994 noch einmal so ergänzt, dass es nun zu den Aufgaben der Verfassung gehört, aktiv für eine Gleichstellungspolitik zu sorgen. 

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." 

               Artikel 3, Absatz 2

Der Weltfrauentag 2020

In diesem Jahr steht der Internationale Frauentag unter dem Motto „Each for Equal“ – zu Deutsch „Jede*r für Gleichberechtigung“. Es wird dazu aufgerufen, sich für eine Gesellschaft einzusetzen, in der jede Person unabhängig von ihrem Geschlecht die gleichen Rechte und Chancen hat, denn noch zu häufig werden Menschen auf Grund ihrer Geschlechtsidentität diskriminiert und angefeindet. Die offizielle Website des Weltfrauentages, internationalwomensday.com, erklärt, dass das diesjährige Motto „Each for Equal“ mit der Idee des „Kollektiven Individualismus“ zusammenhänge, also damit, dass jede einzelne Person mit all ihrer Individualität Teil eines Ganzen sei und alles, was jede*r Einzelne tut, die Gesellschaft beeinflussen und verändern könne. So sei es an uns allen, eine gleichberechtigte Gesellschaft zu schaffen. Denn auch wenn bereits viele Schritte in die richtige Richtung gegangen wurden; am Ziel angekommen ist die Gesellschaft noch nicht.

Um allen mutigen und starken Frauen ihre nächsten Schritte zu erleichtern, gibt es bei SALAMANDER vom 02. bis 09. März 10% Rabatt auf viele aktuelle Damenfrühlingsschuhe! Schauen Sie sich einmal im SALAMANDER Onlineshop um und finden Sie die Frühlingsschuhe, die Sie auf Ihrem Weg begleiten!


Passende Artikel
- 10 %
Tamaris Ballerina - Bild 1
Tamaris Ballerina
49,95 € 44,95 €
- 10 %
Paul Green Ballerina - Bild 1
Paul Green Ballerina
124,95 € 112,45 €
- 30 %
Bild 1 - Paul Green Ballerina
Paul Green Ballerina
114,95 € 79,95 €
- 10 %
Salamander Kent Slipper - Bild 1
Salamander Kent Slipper
89,95 € 80,95 €