• Newsletter abonnieren und die Chance auf ein Schuh-Abo erhalten!

Chelsea Boots - Eine Liebeserklärung

20151008_Chelsea-Boots-Eine-Liebeserkla-rung

Der klassische Herrenschuh, der Chelsea hat in den vergangenen Jahren auch Einzug in die Schuhschränke der Damen gehalten - und das ist auch gut so!

Der Chelsea Boot ist der ideale Schuh zwischen Stiefel und Slipper und vereint Eigenschaften beider Schuharten. Dank des knöchelhohen, teilweise auch etwas höheren Schafts bieten die Chelsea Boots ausreichend Halt, erlauben aber dennoch einen schnellen und bequemen Einstieg. Dieser wird durch die meist beidseitig vorhandenen Stretcheinsätze erleichtert, die mittlerweile zum typischen Merkmal der Chelsea Boots geworden sind. Viele Varianten und Stiefeletten verzichten auch auf den Stretcheinsatz an der Innenseite des Schafts und bieten hier mit einem Reißverschluss noch mehr Tragekomfort.

Berühmter Namen

Der Chelsea Boot verdankt seinen Namen dem feinen Londoner Stadtteil und war ursprünglich als Reitstiefel(ette) gedacht. Das eng anliegende Leder und der bequeme Gummizug sorgten aber schnell dafür, dass dieser Schuh auch außerhalb des Reitstalls immer größere Beliebtheit erlangte.

Heute ist der Stil der Chelsea Boots in den unterschiedlichsten Kategorien zu finden: Ob Stiefelette, Schnürer oder sogar Slipper: Das bekannte Design um Gummizug und eleganter Form ist über die Typengrenzen hinweg bekannt und beliebt. Werden sie richtig kombiniert, können Chelsea Boots und Ankle Boots zu den unterschiedlichsten Outfits getragen werden, sind die ideale Wahl als Übergangsschuh im Herbst und Frühjahr und können je nach Stil auch wunderbar zum lockeren Business-Look getragen werden.

Der Chelsea Boot ist in jedem Fall ein absolutes Must-Have für den Schuhschrank modebewusster Damen und Herren.